Laufende Projekte

Drucken

Übersicht

» Nachhaltige Nutzung von Energie aus Biomasse im Spannungsfeld von Klimaschutz, Landschaft und Gesellschaft | seit 2009 [mehr...]

» Biosphärenreservate als Modellregion für Klimaschutz und Klimaanpassung im UNESCO- Biosphärenreservat | seit 2011 [mehr...]

» Arbeitsgruppe “Dörfer im Dialog” im Rahmen des LEADER+ Regionalmanagements | seit 2011 [mehr...]

» Bioenergieregion Ludwigsfelde | seit 2009 [mehr...]



Nachhaltige Nutzung von Energie aus Biomasse im Spannungsfeld von Klimaschutz, Landschaft und Gesellschaft

________________________________________________________________________________________________________________________________

Förderung: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, 2009-2014, 2. Förderphase bewilligt; Leitung Prof. Dr. Hans Ruppert

Übergeordnetes Ziel des Forschungsvorhabens ist die Vertiefung und Validierung des Grundlagen- und Anwendungswissens zur nachhaltigen Nutzung von Energie aus Biomasse. Der beantragte Forschungsverbund besteht aus sechs Teilprojekten (TP), die einerseits jeweils eigenständige Ziele verfolgen, andererseits aber auch ineinander greifen und neue Umsetzungsperspektiven für die Bioenergie erschließen.

Speziell werden mit diesem Projekt die folgenden übergeordneten Ziele verfolgt:

  1. Die Forschungsergebnisse sollen dazu beitragen, Anbau- und technische Konzepte unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte zu optimieren.
  2. Weitere Bioenergieprojekte sollen standortangepasst initiiert und deren Prozess beforscht werden.
  3. Aus den Ergebnissen der Teilprojekte werden Bewertungskriterien für unterschiedliche Biomassenutzungskonzepte entwickelt.
  4. Zudem werden Empfehlungen abgeleitet, wie mit der zunehmenden Flächenkonkurrenz der verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten umzugehen ist.
  5. Es soll erforscht werden, inwieweit brachliegende Potenziale z. B. von kontaminierten Flächen für die Energiepflanzengewinnung oder von Holz und Stroh als Brennstoff umweltverträglich erschlossen werden können.

Weitere Informationen auf der projekteigenen Internetseite [externer Link].

Kontakt:

Prof. Dr. Hans Ruppert

0551 / 39-9701

hrupper@gwdg.de


nach oben

 


Biosphärenreservate als Modellregion für Klimaschutz und Klimaanpassung im UNESCO- Biosphärenreservat Schorfheide Chorin

________________________________________________________________________________________________________________________________

Förderung: Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; sozialwissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Peter Schmuck

In diesem Projekt geht es im Modul 2 um die Entwicklung von drei Bioenergiedörfern unter den besonderen Bedingungen eines Biosphärenreservates.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite [externer Link]

Kontakt:

Prof. Dr. Peter Schmuck

0551 / 39-12585

peterschmuck@gmx.de

 

nach oben ↑

 


Arbeitsgruppe “Dörfer im Dialog” im Rahmen des LEADER+ Regionalmanagements

________________________________________________________________________________________________________________________________

Landkreis Göttingen, LEADER+ Regionalmanagement; fachliche Mitarbeit durch Prof. Dr. Walter Girschner und Claus Kannwischer

Im Rahmen des LEADER+ Regionalmanagements hat der Landkreis unter Leitung von Herrn Dr. Hartmut Berndt eine Arbeitsgruppe zum fachlichen Austausch über „Dorfprojekte“ eingerichtet. Dort sind neben dem IZNE auch die HAWK (Regionalmanagement) und die Mobile Wohnberatung vertreten. Seit Jahresbeginn liegt der Schwerpunkt der Arbeitsgruppe in der Organisation eines Austauschs zwischen den Akteuren, d.h. vor allem den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort, die die zahlreichen und vielfältigen Dorfprojekte im Landkreis ehrenamtlich gestalten. Dazu haben bereits mehrere von der Arbeitsgruppe vorbereitete Workshops mit bis zu 120 TeilnehmerInnen stattgefunden. Zurzeit arbeitet die AG daran, am Landkreis Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen zu etablieren, in denen die Vor-Ort-Aktiven sich regelmäßig austauschen und kontinuierlich kooperieren können. Die Schwerpunktthemen sind „Dorfläden/Nahversorgung“, „Mobilität“ und „Soziales Leben“.

Kontakt:

Claus Kannwischer

0551 / 39-14402

claus.kannwischer@zentr.uni-goettingen.de

 

nach oben ↑

 


Bioenergieregion Ludwigsfelde

________________________________________________________________________________________________________________________________

Förderung: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz; sozialwissenschaftliche Begleitung durch Prof. Dr. Peter Schmuck

In diesem Projekt geht es darum, modellhaft in einer industriell geprägten Stadt mit ländlichem Umfeld Bioenergieressourcen primär aus vorhandenen Reststoffen sowie auf landwirtschaftlich nicht nutzbaren Flächen (Rieselfelder) im Einklang mit Nachhaltigkeitskriterien zu erschließen.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Internetseite [externer Link].

Kontakt:

Prof. Dr. Peter Schmuck

0551 / 39-12585

peterschmuck@gmx.de

 

 

nach oben ↑

 

 

________________________________________________________________________________________________________________________________

Letzte Aktualisierung: 23.10.2013


Comments are closed.